Häufig gestellte Fragen zur C.Cloud

Generelle Fragen C.Cloud

Für die Teilnahme an der C.Cloud müssen Sie einen zertifizierten Stromspeicher vom korbacher energieZENTRUM installieren. Für die C.Cloud.ZERO muss zu dem noch die S.O.B.max zu Ihrer Photovoltaikanlage montiert werden. Die empfohlene Mindestgröße der Kapazität des Stromspeicher und der PV-Anlage ist abhängig von Ihrem gewählten Paket bzw. von Ihrem voraussichtlichen Verbrauch. Wenn Sie den Stromliefervertrag zu C.Cloud abschließen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihren bisherigen Stromliefervertrag unter Beachtung Ihrer Vertragsbindung und Kündigungsfrist bei Ihrem Vorlieferanten kündigen.

Ja. Dies ist in 2019 unabhängig der Kündigungsfrist möglich. Die Voraussetzungen müssen allerdings erfüllt sein, dies kann eine Erweiterung der bisherigen Photovoltaik – Anlage nach sich ziehen.

Nein, derzeit sind alle SENEC LI Speicher & Varta Pulse Stromspeicher für die C.Cloud zertifiziert.

Wir dürfen Sie steuerlich leider nicht beraten, weswegen wir Sie an Ihren Steuerberater bzw. Ihr Finanzamt verweisen müssen. Wir gehen aber davon aus, dass dies nicht der Fall ist, da der Betreiber die eingespeisten kWh von uns in Euro vergütet/verrechnet bekommt und von uns gemäß des Stromliefervertrages, den er mit uns abschließt, seinen benötigten Reststrom kauft.

Sie können zu jeder Zeit zurück zu einem klassischen Energieversorger wechseln. Die Vorteile der günstigen Connect.Cloud-Tarife können Sie dann allerdings nicht mehr nutzen. Sie besitzen jedoch immer noch ein zertifiziertes-Speichersystem, welches einen großen Teil Ihrer Energieunabhängigkeit ausmacht.

Leistungen

Sie sind von Ihrem bisherigen Energieversorger unabhängig, aber nicht vom öffentlichen Stromnetz, über das wir die C.Cloud darstellen. Wir managen Ihren Verbrauch und Ihre Stromproduktion und kümmern uns um die genannten Themen.

Mit der Grundgebühr ist die Entnahme und Einspeisung in die C.Cloud.pro, sowie die kostenlose Rückliefermenge abgegolten. Darüber hinaus, wird der Mehrverbrauch1 berechnet. Die Entnahme, der keine Einspeisung gegenüber steht, wird mit 0,29 Cent/kWh abgerechnet. (Mehrverbrauch 2)

Mit der 0,- Euro Gebühr ist die Entnahme und Einspeisung in die C.Cloud.ZERO, sowie die kostenlose Nutzung des voraussichtlichen Stromverbrauches (a) abgegolten. Darüber hinaus, wird der Mehrverbrauch berechnet, derzeit mit 27,69 Cent je kWh.

Weitere Fragen

Die Cloud ist dein Solarsparbuch mit dem du deinen Sommersolarstrom im Winter nutzen kannst. Die Cloud stellt dir den Strom automatisch wieder zur Verfügung, z.B. im Winter, wenn deine Photovoltaikanlage oder dein Speicher nichts mehr liefern und du Strom eigentlich zukaufen müsstest.

An sonnigen Tagen erzeugt deine Photovoltaik-Anlage deutlich mehr Strom, als du an einem Tag verbrauchen kannst. Damit die überschüssige Energie für deinen Eigenverbrauch nicht verloren geht, wird sie in deinen Energiespeicher weitergeleitet. Wenn dieser voll ist, leitet das Energiemanagement-System deinen Strom einfach in die C.Cloud weiter.
Damit du die Vorteile der C.Cloud nutzen kannst, wählst du zunächst das passende C.Cloud Modul zu deinem Stromspeicher, bzw. zu deinem Verbrauch. Für einen monatlichen Beitrag kannst du damit ein entsprechendes Stromkontingent abrufen.

Durch die Abtretung der EEG Vergütung, wird die Cloud erst möglich. Die Vergütung wird monatlich immer gleich gezahlt, Ihr Verbrauch aber – ist in jedem anders. Um dies auszugleichen, Ihre Produktion im Sommer bzw. Winter und Ihre Abnahme mit der Cloud zu verrechnen, wird die EEG Vergütung benötigt.

Ja, die Abtretung der Bank, kommt nur zustande, wenn Sie Ihren Finanzierungspflichten nicht nachkommen, sie gilt als Sicherheit für die Bank.

Die Cloud wird zum Ende eines jeden Jahres abgerechnet. Die nötigen Zahlen für die Abrechnung erhalten wir teils von den Netzbetreibern oder durch die S.O.B.max per Fernabfrage – sowie durch den Einspeisenachweis vom Netzbetreiber bzw. von Ihnen.

Oft sind diese Unterlagen – erst Mitte März des folge Jahres vollständig bei uns. Kurz nach erhalt diese Unterlagen – erhalten Sie Ihre Cloud Abrechnung.
Keine Panik, Sie zahlen bis dahin nur die vereinbarte Cloudgebühr und profitieren weiter, wie gewohnt von der Cloud.

Wie alle Unterlagen, werden auch die Abrechnung oder wichtige Mitteilungen Ihnen an Ihre uns angegebene E-Mail Adresse verschickt. Achten Sie deshalb immer auf die aktuelle E-Mail Adresse.

Sobald feststeht, wann Ihre Cloud beginnt, werden wir auch zu diesem Termin oder den schnellst möglichen Termin, die Consumer (zusätzlichen Abnehmer) anmelden. Sollte der Consumer, schon bei uns gemeldet sein, aber der Haupt Cloud Teilnehmer nicht, so profitiert der Consumer von unserem Öko Tarif – Prima Klima, bis zum Einsatz der Cloud.

Am Ende des Jahres, (Abrechnung folgt im März des Folgejahres) erhalten Sie eine detaillierte Abrechnung. Alle Abnehmer sind hier erfasst.

Änderungswünsche können Sie gerne per Mail an kundenbetreuung@efi-strom.de mailen

Möglichkeiten zum Anschluss weiterer Quellen von Erneuerbaren Energien

Ja. Dies ist dann jedoch nur über ein C.Cloud Spezial umsetzbar. Bitte stellen Sie eine Anfrage an die E-Mail: info@efi-strom.de Wir kalkulieren dann ein individuelles Angebot für Sie. Dies kann einige Tage dauern.

Dann haben Sie auch die Möglichkeit, die C.Cloud abzuschließen. Dies ist dann jedoch nur über einen C.Cloud Spezial Vertrag umsetzbar. Bitte stellen Sie eine Anfrage an die E-Mail: info@efi-strom.de  Wir kalkulieren dann ein individuelles Angebot für Sie.

Technik

Durch unser permanentes Monitoring und Batteriemanagementsystem, haben wir immer eine schützende Hand über Ihre Energieunabhängigkeit. Sollte Ihr Speichersystem dennoch ausfallen, lassen wir Sie nicht im Dunkeln stehen und Sie beziehen Ihren Strom weiterhin ganz normal über Ihren Stromzähler aus dem Netz. Übrigens: Mit unserer PV Secur System Versicherung, sind Sie auch gegen einen Ausfall gut abgesichert.

C.Cloud verknüpft mehrere Speicher einschließlich Back-Up-Lösungen mit verschiedenen Verbrauchern und Einspeisern.

Efi liefert ab Vertragsbeginn alle Strommengen, die Sie benötigen und nimmt alle Strommengen auf, die Sie zum Zeitpunkt der Stromerzeugung nicht benötigen. Damit ist zu jedem Zeitpunkt eine 100%ige Versorgungssicherheit gewährleistet.

Mit dem ausgewählen emove Paket können Sie Ihren eigenen Solarstrom tanken – an derzeit mehr als 18000 Ladebuchsen in Deutschland. Wer das emove Paket abgeschlossen hat, erhält einen Ladenkartenvertrag. Dieser muss im original bei uns eingehen und somit wird die Ladekarte mit Lade app an den Kunden verschickt. Nach der online Registrierung, kann unser Kunde laden/tanken.

Nein, nur die Cloud.ZERO Kunden können mit dem entsprechenden Paket emove, dieses auch nutzen.

Je nach emove Paket können Sie einen Teil des Stroms zu Hause „vertanken“ und einen weiteren Teil auswärts nutzen. Es ist nicht möglich diese Strommengen zu verrechnen oder anderweitig zu nutzen.
Mit dem emove.ZERO Paket II kann der Kunde 800 kWh zu Hause laden/tanken und 1000kWh auswärts nutzen. Die kWh gelten für einen Jahreszeitraum und verfallen am 31.12 eines jeden Jahres.

Überschreitung des angegebenen jährlichen Stromverbrauchs

CloudZERO – Der Mehrverbrauch, also Verbrauch über dem voraussichtlichen Stromverbrauch (a) bei Vertragsabschluss wird mit derzeit 27,69 Cent die kWh an sie weiter berechnet. Natürlich ist auch dieser Strom – Öko Strom, der Umwelt zu liebe.

Cloud.pro Wenn Sie mehr Strom verbrauchen als in seinem Paket festgelegt, werden zunächst derzeit 0,16 € pro kWh berechnet, soweit ihr Verbrauch unterhalb der gesamten PV-Einspeisung liegt. Sollte der Verbrauch die in die Cloud abgegebene Menge übersteigen, wird dieser Mehrverbrauch mit derzeit 0,295 € pro kWh berechnet. Die Pakete sollten sie so wählen, dass der erwartete Verbrauch bereits mit dem gewählten Paket abgedeckt wird. Optional hat der Kunde die Möglichkeit ein Zusatzpaket „ExtraLicht“ zu erwerben. Bei der Auswahl des passenden C.Cloud-Paketes beraten wir Sie gern auch telefonisch unter: 05631 /62 08 391

Stromüberschüsse & EEG-Einspeisevergütung

In die SENEC.Cloud.pro eingespeiste und nicht wieder abgerufene kWh werden jährlich mit dem jeweils für Sie gültigen EEG-Einspeisevergütungssatz von SENEC gutgeschrieben und überwiesen.

Nicht verbrauchter Strom des Tarife C.CloudZERO wird dem Kunden nicht gut geschrieben und verfällt am Ende eines jeden Jahres. Der Verbrauch sollte hier gut kalkuliert werden. Natürlich besteht für den Kunden die Möglichkeit, im folgenden Jahr den geplanten/möglichen Reststrom an einen Consumer (weiteren Abnehmer) zu leiten. Mtl. Kosten für ein Consumer/Abnahmestelle derzeit 19,99 Euro inkl. Mwst. monatlich.

In die C.Cloud werden alle Überschüsse eingespeist, die nicht vor Ort verbraucht und gespeichert werden können.